« Allgemeines

Nach Öffnung im Sport: Wiener Basketball-Plan steht

3×3-Tour-Stopps und Wiener Meisterschaft auf Donauinsel  – Mini-Turnier am 19./20. Juni geplant – 5x5 Wiener Nachwuchsmeisterschaften für Superliga-Mannschaften – 5x5 Erwachsene ab Herbst wieder im Einsatz

In einer Videokonferenz mit allen Vereinen, knapp nachdem die Regierung die Öffnungen im Sport beschlossen hat, hat der WBV den „Wiener Basketballplan“ für die kommenden Monate besprochen und präsentiert. Demnach soll es noch im Mai für die Wiener Superligamannschaften die Möglichkeit geben, Nachwuchsmeister in allen Altersklassen zu ermitteln. Diese Teams zählen auch im Nachwuchs zum Spitzensport, erinnerte WBV-Präsident Dr. Thomas Holzgruber.  „Sie konnten in den vergangenen Monaten trainieren und spielen. Daher sollen sie auch ihre Meister ermitteln.“

Voll involviert und aktiv ist der WBV bei der neuen olympischen Sportart 3×3 mit dem Mega-Event vom 26. bis 30. Mai in Graz, wo das Qualifikationsturnier für die Spiele in Tokio stattfindet. Unterstützt wird etwa die österreichweite 3×3 Tour des ÖBV. Tour-Stopps in Wien sind im Zeitraum 3. bis 6. Juni (Nachwuchs) und 3./4. Juli (Erwachsene) vorgesehen. 

Beim Donauinselfest (17.-19. September) plant der WBV die Wiener 3×3-Meister zu ermitteln. Laut Holzgruber soll das Naherholungsgebiet überhaupt zum „3×3-Hub“ werden. Nicht zuletzt sollen Strukturen etabliert werden, wo dauerhafte 3×3-Trainings möglich sind. 

Um auch den Jüngsten wieder Sport zu ermöglichen ist am 19./20. Juni die Durchführung eines Mini-Turniers für die Acht- bis Zwölfjährigen geplant. Eine Halle (Florian-Hedorfer-Straße) ist bereits reserviert. Die Ausschreibung wird ehebaldigst erfolgen. 2021/22 soll bei den Minis wieder „Business as usual“ gelten.

Im WBV wird es 2020/21 endgültig keine 5 gegen 5-Meisterschaft für Erwachsene und Amateurvereine geben. Diese definitive Entscheidung ist am Montagabend ebenfalls in dem Online-Meeting gefallen.  

Die Saison 2021/22 soll „normal“ ausgeschrieben werden. Holzgruber zeigte sich u.a. unter Hinweis auf immer mehr Corona-Impfungen bis Herbst zuversichtlich, dass das kommende 5 gegen 5-Spieljahr stattfinden kann.  

„Wir werden den Kindern ganz rasch wieder die Möglichkeit geben Sport zu betreiben, im Sommer mit 3x3 durchstarten und dann im Herbst wieder mit dem Amateur- und Breitensport-Basketball im klassischen 5 gegen 5 in die Normalität zurückkehren“, so Holzgruber.  

Foto: Ernst Weiss